Verschwunden…

untitled

Da verbring ich doch schon so viel Zeit online, auf der ständigen Suche nach irgendwelchen spannenden Stories, und irgendwie ist es doch vollkommen an mir vorbei gegangen. Naja, zumindest bis gestern.

Evan Ratliff, unter anderm Journalist beim Wired Magazine, hat einen nicht ganz einfachen Selbstversuch gemacht. Sich einfach aus dem Staub machen, versuchen, sich eine neue Identität zuzulegen, und mal schaun, wie lange das gut geht, und ihn keiner findet.

Ansich vielleicht nicht all zu schwer, wenn Wired da eine Riesenstory drauß gemacht hätte, und einen richtigen Contest veranstaltet. Die, die Evan innerhalb eines Monats als Erste finden, das Codewort „Fluke“ sagen und ein Photo von ihm machen, gewinnen 5.000 €. Klar, dass da direkt eine riesige Horde Menschen versucht hat, ihn zu verfolgen, online und später auch offline.

Wenn euch das jetzt angesprochen hat, lest euch die Story dazu mal durch. Ich habs mir gestern echt komplett reingezogen, war schon interessant, wie die ganzen Leute ihn da online immer wieder aufgespürt haben, und ihn dann am Ende auch erwischt haben.

Und wenn irgendwer von euch mal Zeit und Lust hat, sowas auch auszuprobieren, ich fänds total cool. Stells mir echt nicht einfach vor. Klar kann man sich auch einfach irgendeine Hütte mitten in den Bergen suchen und sich da verstecken, aber das ist ja langweilig. Naja, lests euch mal durch und erzählt mir was ihr davon haltet.

Comments are closed.