Tag 9 – Kangaroos und Koalas

day09_01

Brisbane. Viel zu früh wach. Frühstück auf Dachterasse. Bus zum Lone Pine Koala Sanctuary. Rumhängen mit Koalas. Schlafende Wombats. Koala auf dem Arm. Bus zurück in die Stadt. Rundfahrt mit Fähre. Einkaufen. Sonnenuntergang. Continue reading

Tag 8 – Nochmal surfen in Cooly

day08_1

Kostenloses Frühstück im Hostel. Früher Surfkurs um 9. Pigdog. 2 Quallen, am linken Knie und am linken Ellenbogen. Super Burger (Grill’d). Mit Ananas. Grenze zwischen New South Wales und Queensland. Mit dem Auto nach Brisbane. 6er Zimmer im Hostel. Bus und Fähre zum Hackerspace. Irgendwo im Nirgendwo. Riiiiiiesiger Laden. Monster-CNC-Platform, Nixie-Tubes, Pulse Jet. Fähre und Bus zurück zum Hostel. Ekelhafter Cheeseburger. Birne und Banane. Bett. Continue reading

Tag 7 – Surfen in Coolangatta

day07_1

Auschecken. Im Auto mitgenommen nach Coolangatta. Hostelzimmer mit Meerblick. Surfkurs in Rainbow Bay um 11, da Wellen besser als am Nachmittag. Bessere Wellen als in Byron Bay, weniger Strömung. Mittagessen. Zu Fuß durch Coolangatta. Tacos und Seashepard-Film in der Hostelbar. Alleine im Dorm. Früh ins Bett. Continue reading

Tag 6 – Endlich Surfkurs

day06_1

Wellen leicht genug für Surfkurs. Gruppe von ~10 Leuten. Super Surflehrer. „Umstellung“ von Goofy auf Regular. Trotzdem die ein oder andere gute Welle erwischt. Nach 3,5h ziemlich k.o. Burger mit noch 5 Leuten aus dem Kurs. Aussie-Style Burger, mit Ei und rote Beete (erstaunlich gut). Nochmal an den Strand. Keine Lust, nochmal ins Wasser zu gehen. Hostelbar. Railway friendly Bar. Cheeky Monkeys (Backpacker Party?). Bett.

Eigentlich sollte hier noch ein Bild von einem Leguan auf der kleinen Terasse hinter unserem Hosteldorm kommen. Leider hat das WLAN hier aber etwas dagegen :(

Tag 5 – Zu faul zum Laufen

day05_1

Zu Fuß am Strand Richtung Aussichtspunkt (östlichster Punkt Australiens) und Leuchtturm. Auf halber Strecke doch lieber Surfern zugeschaut, und wieder umgedreht. Strand und Meer am Nachmittag. Total warm und angenehm, aber richtig starke Strömung am Strand entlang. Abends mal wieder Hostelbar. Ausklang mit (ein bisschen zu viel) Wein.

Continue reading